Tipps um Internetgeschwindigkeit zu verbessern

Generelle Probleme ausschließen

Als allererstes sollten Sie überprüfen, ob Ihr Internetzugang selbst nicht zu langsam ist. Vergleichen Sie die angegebene Geschwindigkeit Ihres Internetvertrages mit dem Ergebnis eines Internet-Speedtests. Sollte Ihr Vertag schon älter sein, vergleichen Sie auf der Webseite Ihres Internetanbieters Ihren Vertrag mit neu verfügbaren Verträgen. Vielleicht können Sie einen schnelleren und gleichzeitig billigeren Vertrag finden.

Einen Speedtest können Sie z.B. auf www.speedtest.net durchführen, sollten Sie ein Ethernet Kabel zur Verfügung haben, stellen Sie damit eine Verbindung vom Router mit Ihrem Computer her. Bei WLAN stellen Sie bitte Ihren Computer so nah wie möglich an den Router um mögliche Interferenzen gering zu halten.

 

Was können Sie tun, wenn das Ergebnis des Speedtests deutlich von der angegebenen Geschwindigkeit Ihres Vertrages abweicht?
  • WLAN ist ein Shared-Medium, stellen Sie sicher, dass andere verbundene Geräte nicht die gesamte Bandbreite benötigen, z.B. durch Video-Streaming oder anderen Downloads
  • Stellen Sie Ihren Router an eine freie Position, z.B. ans Fenster, und richten Sie die Antennen nach oben aus
  • Prüfen Sie die WLAN-Signalqualität an Ihrem Computer (siehe unten)
  • Benutzen Sie wenn möglich ein Ethernet Kabel anstelle der WLAN Verbindung
  • Bei schlechter Singnalqualität empfiehlt sich die Benutzung eines WLAN Repeaters oder Powerline Adapter

 

Wie prüfen Sie die WLAN Signalqualität?

Windows:

Klicken Sie auf das WLAN-Symbol in der Taskleiste rechts unten. Umso mehr weiße Striche angezeigt werden, umso besser ist Ihre Singalqualität.

macOS:

Klicken Sie auf das WLAN-Symbol auf der Menüleiste am oberen Rand des Bildschirms. Umso mehr Striche angezeigt werden, umso besser ist Ihre Signalqualität.